Pubertät und Jugendliche – Konflikte in der Familie

Konflikte sind ein normaler Bestandteil des Familienlebens und können im Teenageralter häufig eskalieren. Ungefähr jeder fünfte Jugendliche gibt an, über familiäre Konflikte besorgt zu sein, die aus vielen verschiedenen Gründen auftreten können. 

Es gibt einfache Tools, mit denen Eltern die Auswirkungen von Konflikten auf ihre Kinder minimieren und die familiären Beziehungen stärken können.

Wir können Ihnen im Rahmen unserer Familienberatung oder Familientherapie zur Seite stehen, wenn Sie z.B. 

  • feststellen, dass die Machtkämpfe in Ihrem Haus zunehmen
  • wissen möchten, warum diese Konflikte überhaupt entstehen
  • erfahren möchten, wie Sie familiäre Konflikte bewältigen und minimieren können
  • Ihrem jugendlichen Kind dabei helfen möchten, sich selber besser zu verstehen

Viele Eltern finden das Verhalten Ihres Teenagers herausfordernd.

Das Verhalten von Teenagern kann verwirrend, stressig, verletzend und oft besorgniserregend sein. In den meisten Fällen bedeutet dies jedoch nicht, dass etwas Ernsthaftes vor sich geht- es ist vielmehr der natürliche Prozess, erwachsen zu werden.

Viele der häufigsten Verhaltensprobleme, die Eltern und Familien belasten, sind ein wesentlicher Bestandteil der Pubertät und des Erwachsenwerdens.

Jugendliche können selbst die ruhigsten Eltern herausfordern. Wenn Sie weiteren Druck in Ihrem Leben haben, wie z. B. andere Kinder, Arbeit, Beziehungen, familiäre Verpflichtungen oder Krankheit, kann es sich so anfühlen, als würde Ihr Teenager Sie an den Rand Ihrer Möglichkeiten treiben. 

Hormonschwankungen, kombiniert mit dem Umbau des Gehirns, Körperveränderungen, Identitätsfindung, Druck von Freunden und ein sich entwickelndes Gefühl der Unabhängigkeit bedeuten, dass die Teenagerjahre eine verwirrende und anstrengende Zeit für Ihr Kind sind.

Dies kann beispielsweise bedeuten, dass Jugendliche sich distanzieren, mehr Zeit alleine oder mit Freunden verbringen, sich missverstanden fühlen und Ihre Versuche, zu sprechen oder Zuneigung zu zeigen, launisch ablehnen.

Der Konflikt zwischen Teenagern und Eltern

Ein Konflikt ist der normale Prozess, in dem Menschen Differenzen lösen. Wenn Menschen unter einem Dach zusammenleben, kommt es zwangsläufig zu Meinungsverschiedenheiten und Auseinandersetzungen, wenn Persönlichkeiten aufeinandertreffen und jeder gehört werden möchte. Dies ist eines der häufigsten Probleme von Teenagern mit Eltern, die zu anhaltenden Konflikten zwischen Eltern und Teenagern führen können.

Die Machtkämpfe können insbesondere in der Jugend zunehmen, da es für Jugendliche normal ist, Unabhängigkeit und Trennung von ihren Eltern anzustreben. Andere Ursachen für diese Auseinandersetzungen können verschiedene Standpunkte, eine gestörte Kommunikation, Veränderungen in der Familie (wie ein neues Baby oder eine Scheidung), Rivalität zwischen Geschwistern oder eine zu strenge Führung der Eltern sein.

pubertät beratung in essen und düsseldorf

Denken Sie auch daran, dass Ihr Kind im Laufe seiner Teenagerjahre immer noch die Lebenskompetenzen erlernt, die es für das Erwachsenenleben benötigt. Der effektive Umgang mit Konflikten ist wahrscheinlich etwas, in dem sie unerfahren sind. Als Eltern können Sie eine wichtige Rolle bei der Entwicklung dieser Fähigkeiten spielen.

Wo finden Sie weitere Informationen und Unterstützung?

Sie vermissen die Bindung und das Wohlfühlen innerhalb Ihrer Familie und möchten professionelle Hilfe in Anspruch nehmen? Dann nehmen Sie Kontakt zu einer unserer Beratungsstellen für Familien, Eltern und Kindern in Essen und Düsseldorf auf. 

Sie können Ihren Termin auch einfach online reservieren oder einen Beratungstermin mit uns per Telefon vereinbaren. In Zeiten von Corona bieten wir auch Beratungen per Telefon, Skype und FaceTime an.

KONTAKT AUFNEHMEN
2020-04-02T05:58:01+02:00Familie, projektfamilie, Pubertät|