Patchwork Familien gewinnen durch eine Familienberatung

Auch wenn das Leben in Patchwork Familien schon fast zu einem normalen Lebensmodell geworden ist, stellt es eine komplexe Herausforderung für alle Beteiligten dar. Die meisten Eltern gehen neue Beziehungen ein mit großen Hoffnungen und guten Vorsätzen, damit das Zusammenleben „diesmal“ besser gelingen möge.  Diese neuen Familien-Konstallationen sind jedoch häufig davon geprägt, dass es Unterschiede in Bezug auf Erziehungswerte gibt, die so ausgeprägt sein können, dass sie zu einer Quelle von Reibungspunkten werden. 

Das Thema „Patchwork“ Thema wird außerdem von vielen weiteren Faktoren beeinflusst. Zum Beispiel: 

  • wie die unterschiedlichen Bedürfnisse und Erwartungen der beteiligten Personen gelagert sind; 
  • wie friedlich oder konfliktreich die Umstände der Trennung waren; 
  • wie die Gefühle des Kindes/der Kinder gegenüber dem neuen Partner/der neuen Partnerin sind; 
  • wie lange die neue Beziehung existierte, bevor man zusammengezogen ist; 
  • ob das Kind/die Kinder in die Entscheidung zusammenzuleben einbezogen wurden;
  • ob nur ein Partner/eine Partnerin Kinder mit in die Beziehung bringt oder beide.

Das Entstehen einer neuen Familieneinheit dauert und kann bei so vielen Variablen durchaus schwierig sein. Darum kann es hilfreich sein, mit einer professionellen Familienberatung ein konstruktives Miteinander und Lösungen zu entwickeln. 

Eile mit Weile

Ermöglichen Sie Ihren Kindern, Ihrem neuen Partner und ggf. dessen Kindern, sich in alltäglichen Situationen kennenzulernen, bevor Sie vorschnell in das Familienleben einsteigen. Nehmen Sie an den Hausaufgaben teil, verbringen Sie in der häuslichen Umgebung Zeit miteinander und gehen Sie alltägliche Dinge gemeinsam an, die Sie nach dem Zusammenschluss Ihrer Familien eben auch gemeinsam erledigen werden. Auf diese Weise kann sich ein Miteinander langsam entwickeln.

Klare Grenzen

Sowohl Kinder als auch Erwachsene brauchen einen klaren Handlungsrahmen, um sich sicher zu fühlen. Deshalb ist es entscheidend, dass man als Erwachsener sagt, was man will. Das ist ein wirksamer Weg, um ein „Erziehen“ der nicht-eigenen Kinder zu vermeiden, denn die Erziehung der Kinder obliegt nur den leiblichen Eltern. Wir besprechen mit Ihnen, wie eine authentische Kommunikation gelingen kann, vor der Kinder gerne Respekt haben.

Konzentrieren Sie sich auf die Kinder

Wenn Sie in jemanden verliebt sind, fällt es Ihnen schwer, sich daran zu erinnern, dass nicht jeder Ihre Gefühle teilt. Kinder mögen den „neuen“ Erwachsenen möglicherweise nicht einmal in ihrem Leben haben, denn sie haben ihn sich nicht aussuchen können. Bedenken Sie stets, dass es für Kinder und Jugendliche sehr anstrengend ist, in zwei Welten zu leben. Hinzu kommt, dass viele Kinder unter der Trennung der biologischen Eltern leiden.

Versuchen Sie deshalb, sich zwar mit den Kindern Ihres Partners zu verbinden, aber erzwingen Sie keine Beziehung, wenn sie nicht bereit sind. Stellen Sie sicher, dass alle Kinder viel Zeit mit ihren leiblichen Eltern haben, damit sie nicht das Gefühl haben, dass Sie sie beiseitegeschoben werden.

Geduld, Kraft und professionelle Unterstützung

Auch wenn Sie anfangs Feuer und Flamme waren bei der Vorstellung Ihrer Patchwork-Familie, merken Sie vielleicht mittlerweile, dass sie eine hohe Anpassungsleistung von allen Beteiligten fordert. Eine Familie zusammenzubringen erfordert eine neue Aufmerksamkeit, zusätzliche Geduld, zusätzliche Kraft und neue Strategien. Bei der Entwicklung hin zu einer gut funktionierenden Gemeinschaft kann es immer wieder zu Konflikten kommen, und das ist normal! 

So stehen die Erwachsenen häufig vor Fragen wie z.B.:

  • Wie viel Kontrolle sollte der neue Partner über das Stiefkind haben? 
  • Wie gelingt der Umgang mit einem schwierigen ehemaligen Partner/einer Partnerin? 
  • Wie verändert ein „unser“ Baby die emotionale Dynamik in einer Patchwork-Familie? 
  • Was tun, wenn ein Kind den neuen Partner/die neue Partnerin ablehnt?
  • Wie gehen wir mit Verletzungen aus der Vergangenheit um?
  • Was tun, wenn bei den Erwachsenen oder den Kindern Gefühle von Eifersucht oder Konkurrenz aufkommen?
  • Wie können Feiertage so geplant werden, dass das Maß an Zufriedenheit möglichst hoch ist?

Familienberatung für Patchwork-Familien in Essen und Düsseldorf

Wir sind optimistisch, dass das neue Modell „Patchwork“ Erfolg haben kann- und manchmal braucht es zum Gelingen einen unvoreingenommenen und unabhängigen Blick von außen, damit in das Familiengleichgewicht wieder etwas mehr Ausgewogenheit hineinkommt. Mit unserer Beratung möchten wir auch in Ihrer Familie gerne einen Beitrag zu mehr Freude, Lebendigkeit und Ausgeglichenheit leisten. 

Zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir sind gerne für Sie da und werden in dringenden Fällen auch kurzfristig einen Termin für Sie finden- auch online. 

2020-06-16T03:54:58+02:00Familie, projektfamilie|